Kräutertherapie

  Die Kräutertherapie gilt in China neben der Akupunktur als die wichtigste
  Behandlungsform in der traditionellen chinesischen Medizin. Es werden je
  nach Pflanze und Anwendungsziel Wurzeln, Wurzelstöcke, Rinden, Hölzer,
  Blätter, Zweige, Blüten, Früchte oder Samen benutzt.

  Behandlung
  Der behandelnde Arzt stellt eine auf den Patienten und sein Leiden abge-
  stimmte Rezeptur aus 5 bis 15 Kräutern zusammen. Dabei hat er die Wahl
  aus über 5000 Kräutern. Ca. 800 Sorten werden am häufigsten verwendet.

  Anwendung
  Die Kräutermischung kann als „Rohkräuter“ verschrieben werden, die der
  Patient alle zwei bis drei Tage als Tee zubereitet. Weitere Darreichungs-
  formen sind Tropfen oder Extraktgranulate, die in etwas Wasser aufgelöst
  getrunken werden. 

 

  Diese Kräuterrezepturen sind keine harmlosen Teemischungen,
  sondern hochpotente Arzneimittel.

 

  Yin und Yang
  Durch die natürlichen Substanzen kann die Harmonisierung von Körper und
  Seele, das Yin und Yang – Gleichgewicht wieder hergestellt werden.